PSV-Prüfung

 

Prüfung Pilzsachverständiger

 

 

Die

 

Prüfung zum PilzsachverständigenBUND (PSVBUND)

wird vom

 

BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Landesverband Berlin e.V.

 

(im Folgenden kurz BUND Berlin) abgenommen. Die Mitglieder der Prüfungskommission werden vom Vorstand des BUND Berlin auf Vorschlag des AK PilzÖk berufen.

 

Nächste Prüfung:

09.10.2017
14:00 Uhr
Hotel Schleusenmühle
Landweg 1
16348 Marienwerder OT Ruhlsdorf
Anmeldung erbeten an:
ak_pilzoek[ätt]bund-berlin.de

 

 

 

   Die Be­grif­fe "Pilz­sach­ver­stän­di­ger (PSV)" und "Pilz­be­ra­ter" oder ähn­liche sind in Deutsch­land nicht ge­schützt. Je­der darf sich al­so auch oh­ne jeg­liche fach­liche Aus­bil­dung so nen­nen, ent­sprech­en­de Kur­se oder Se­mi­na­re an­bie­ten, welche darauf vorbereiten so­wie "Di­plo­me" oder "Ur­kun­den" über die er­folg­rei­che Teil­nah­me dar­an her­aus­ge­ben. Über de­ren Qua­li­tät zu ur­tei­len ob­liegt mir nicht, wie in je­dem Be­reich gibt es gu­te und we­ni­ger gu­te An­ge­bo­te.  Wer sich PSVBUND nennt und in der ent­sprech­en­den Lis­te die­ses Ver­eins ge­führt wird, muss nach Ab­le­gen der o.a. Prüf­ung re­gel­mä­ßig an Nach­schu­lun­gen teil­neh­men, um den Sta­tus zu er­hal­ten.

   Die Prü­fung zum Pilz­be­ra­ter oder PSV wird von ver­schie­de­nen Ver­ei­nen mit ver­schie­de­nen Stan­dards an­ge­bo­ten. Über die Qua­li­tät die­ser Prü­fun­gen gibt es na­tur­ge­mäß un­ter­schied­li­che An­sich­ten, je­der Ver­ein ist da­von über­zeugt, die bes­te an­zu­bie­ten. Sie kön­nen sich selbst ein Bild ma­chen, in­dem Sie die Prü­fungs­ord­nun­gen der An­bie­ter ver­glei­chen. Hier fin­den Sie die

 

Prüfungsordnung

 

für die Prü­fun­gen zum PSVBUND. An­re­gun­gen für die­se sind beim BUND Ber­lin will­kom­men, bit­te wen­den Sie sich hier­zu an des­sen AK PilzOek.

 

   Auf Nach­fra­ge bie­te ich eben­falls die Aus­bil­dung und Prü­fung zum Pilz­Coach der DGfM an. Die­se rich­tet sich vor al­lem an so­ge­nann­te Mul­ti­pli­ka­to­ren, d.h. bei­spiels­wei­se Leh­rer, Kin­der­gärt­ner und Per­so­nen wei­te­rer Be­rufs­grup­pen oder Ver­ei­ne, wel­che hier das Rüst­zeug bekommen, um selbst in­ter­es­sier­ten An­fän­gern ei­nen Ein­stieg in den Um­gang mit Pil­zen zu er­mög­li­chen.