Ku­li­na­ri­sche Pilz­ta­ge

Fünf Ta­ge Theo­rie, Ex­kur­sio­nen und lec­kere Spei­sen  mit wil­den Pil­zen und Pflan­zen

Kurs­lei­ter: Dirk Har­mel

Nächs­te Ter­min: 29.09. - 03.10.2021

Zur Bu­chung

Ta­ges­ab­lauf (Mi bis Sa)

  • 09:00 Zur Stär­kung erst mal ein Smoo­thie aus ess­ba­ren Wild­pflan­zen
  • 09:15 - 12:00 Theo­rie
  • 12:00 - 13:00 individuelle Mittagspause. Essen im Umweltzentrum möglich (Bio-Vollwertkost, nicht Teil der Veranstaltung)
  • 13:00 - 16:00 Ex­kur­si­on
  • 16:00 - 18:00 ge­mein­sa­me Zu­be­rei­tung des Abend­es­sen aus den ge­fun­den­en Pil­zen, ess­ba­ren Wild­pflan­zen und ehr­li­chen Bio­le­bens­mit­teln
  • 18:00 Abend­es­sen

Am Son­ntag ex­kur­sie­ren wir vor­mit­tags, da­nach ist die Ver­an­stal­tung zu En­de. Al­le auf­ge­führ­ten Es­sen sind im Preis ent­hal­ten. Soll­ten wir nicht aus­rei­chend Pil­ze fin­den, so grei­fen wir auf wil­de Pil­ze aus dem Han­del zu­rück.

Sie kön­nen güns­tig in der Her­ber­ge des Se­mi­nar­or­tes in Drei Ei­chen oder im Ho­tel im na­he ge­le­ge­nen Buc­kow über­nach­ten. Die Teil­nah­me oh­ne Über­nach­tung ist eben­falls mög­lich. Ei­ni­ge Über­nach­tungs­mög­lic­hkei­ten:

NB!
Die Über­nach­tun­gen sind nicht Teil der Ver­an­stal­tung, bitte bu­chen Sie die­se bei In­ter­es­se selbst. Wenn Sie in Drei Ei­chen über­nach­ten möch­ten, emp­fiehlt sich früh­zei­ti­ge Bu­chung. Dort sind Bet­ten für die Teil­neh­mer die­ser Ver­an­stal­tung bis 23.07.2021 frei ge­hal­ten.

Hexensabbath
Hexensabbath

   Wäh­rend ich bei den meis­ten mei­ner Se­mi­na­re ei­ne sys­te­ma­ti­sche­re Be­stim­mung der Pil­ze oh­ne Fo­kus auf Spei­se­pil­ze leh­re, ste­hen letz­te­re hier im Mit­tel­punkt des Ge­sche­hens. Sie ler­nen die lec­kers­ten Fun­gi si­cher zu be­stim­men und er­fah­ren, wo und wann die­se zu fin­den sind. Da­bei kon­zen­trie­ren wir uns auf ei­ni­ge Grup­pen von Pil­zen, die be­son­ders leicht zu er­ken­nen sind, in de­nen kei­ne oder nur sehr we­ni­ge gif­ti­ge Ver­tre­ter vor­kom­men und zu de­nen es kei­ne sehr ähn­li­chen, gif­ti­gen Ar­ten gibt. Das sind bei­spiels­wei­se die Röhr­lin­ge, die Por­lin­ge, die Täub­lin­ge und Milch­lin­ge so­wie die Pfif­fer­lin­ge und Bo­vis­te.

 

Was jeder benötigt

  • Ei­nen Korb - die­ser soll­te aus Wei­de oder an­de­rem at­mungs­ak­ti­vem Flecht­werk be­ste­hen.
  • Ein schar­fes und sta­bi­les Mes­ser
  • Ei­nen Pin­sel
  • Ei­ne Lu­pe mit 10- bis 20-fa­cher Ver­grö­ßer­ung. Bit­te kau­fen Sie kein teu­res Ge­rät ex­tra für die­sen Kurs. Wir be­nö­ti­gen sie nicht stän­dig und wer kei­ne ei­gene hat, nutzt die des Se­mi­nar­lei­ters oder ei­nes an­de­ren Teil­neh­mers. Wer möchte, kann bei mir eine spezielle Lupe mit Beleuchtung erwerben.
  • Pa­pier für Auf­zeich­nun­gen wäh­rend der Theo­rie so­wie ei­nen klei­nen Block, ei­nen Ku­gel­schrei­ber und ei­nen Filz­stift für No­ti­zen un­ter­wegs sowie ggf. einen Ordner für das Skript
  • Fes­tes, was­ser­dich­tes Schuh­werk, re­gen­fes­te Klei­dung (am bes­ten at­mungs­ak­tiv)
  • Falls Sie schon Pilz­be­stim­mungs­bü­cher ha­ben, dann brin­gen Sie die­se bit­te mit, kau­fen je­doch kei­ne ex­tra für die­sen Kurs, denn es gibt viel Un­brauch­ba­res auf dem Markt und wir wol­len uns ja erst ein­mal ge­mein­sam an­se­hen, wo­rauf vor dem Kauf zu ach­ten ist.