Muff­lon und Mor­cheln

Pilz­ex­kur­si­on mit ku­li­na­ri­schem Hö­he­punkt

 

Kulinarische Pilzexkursionen
Kulinarische Pilzexkursionen

Nächster Termin:

28.04.2019
Treffen Wanderung: 12:05 h
S-Bhf. Mühlenbeck-Mönchmühle (Bahnhofsvorplatz)
Kastanienallee / Am Fließ
16567 Mühlenbecker Land

Treffen Essen: 15:00 h
Restaurant Bahnhofstube
Am Bahnhof 13
16515 Zühlsdorf

Zur Buchung

   Auch bei die­ser Ver­an­stal­tung geht es in ers­ter Li­nie um den ku­li­na­ri­schen As­pekt der Pil­ze. Im Früh­jahr ist die Spei­se­mor­chel de­ren Kö­ni­gin und kurz nach Os­tern kom­bi­nie­ren wir sie mit ei­nem Lamm­bra­ten, hier al­ler­dings vom  Muff­lon, dem wil­den Schaf. Die­ses Wild­brett ist nur sehr schwer er­hält­lich und ich freue mich, es Ih­nen bie­ten zu kön­nen, so­gar frisch aus dem Land­kreis. Die Ex­kur­si­on vor dem Es­sen in der Bahn­hof­stu­be in Zühls­dorf ist op­tio­nal. Al­le Zu­ta­ten zu die­sem sind na­tür­lich und frisch zu­be­rei­tet, in mei­ne Spei­sen kom­men weder Glu­ta­mat, künst­li­che Aro­men noch Ge­schmacks­ver­stär­ker und schon gar kei­ne vor­kon­fek­tio­nier­ten Be­stand­tei­le aus der Tü­te.

Schloss Dammsmühle
Schloss Dammsmühle

   Mit ei­ner Wan­derung von Mönch­müh­le nach Zühls­dorf schaf­fen wir den rich­ti­gen Ap­pe­tit. Die Ex­kur­si­on ist je­doch op­tio­nal, sie kön­nen auch di­rekt zum Res­tau­rant kom­men. Durch Hei­de­land­schaft und Bu­chen­wald kom­men wir zum Schloss Damms­müh­le, das am zum Müh­len­teich ge­stau­ten Te­ge­ler Fließ ei­nen Dorn­rös­chen­schlaf hält. Wei­ter geht's durch Kie­fern­forst, in wel­chem um die­se Jah­res­zeit die Früh­jahrs-Lor­chel wächst, de­ren wis­sen­schaft­li­cher Na­me Gy­ro­mi­tra es­cu­len­ta Be­kömm­lich­keit und Wohl­ge­schmack ver­spricht. Falsch zu­be­rei­tet ist sie je­doch, wie der Ku­gel­fisch, töd­lich gif­tig. In skan­di­na­vi­schen Län­dern ist sie noch Markt­pilz, hier­zu­lan­de gilt sie als Gift­pilz. Soll­te es uns ge­lin­gen, sie zu fin­den, wol­len wir uns je­den­falls an­se­hen, wie sie si­cher von den Mor­cheln un­ter­schie­den wer­den kann.

Speise-Morcheln
Speise-Morcheln

   Die Strec­ke der Wan­de­rung be­trägt 11 km und ist in zwei Stun­den zu schaf­fen. Wir las­sen es ge­müt­lich an­ge­hen und pla­nen da­für drei Stun­den ein. Den­noch lau­fen wir ste­ten Schritts, oh­ne die un­ter­wegs ge­fun­de­nen Pil­ze so­fort zu be­spre­chen. Da­für ist dann im Res­tau­rant vor dem Es­sen noch aus­rei­chend Ge­le­gen­heit. Dort an­ge­kom­men ma­chen wir dies ganz aus­führ­lich mit ei­ner klei­nen Aus­stel­lung un­se­rer Fun­de, wel­che wir da­rin nach Gat­tun­gen sor­tie­ren und so noch ei­nen klei­nen Ein­blick in die Sys­te­ma­tik der Pil­ze er­halten. Das Es­sen steht dann um 16:00 h auf dem Tisch.

 

 

Cre­me­sup­pe von Spei­se-Mor­cheln

Al­ter­na­tiv ve­gan: Kar­tof­fel­sup­pe mit Spei­se-Mor­cheln

Lamm­keu­le vom Muff­lon un­ter der Kräu­ter­krus­te

Fri­scher Ros­ma­rin, Thy­mi­an und Bär­lauch schmei­cheln dem zar­ten Fleisch

Da­zu wer­den Kro­ket­ten ge­reicht.

Al­ter­na­tiv ve­ge­ta­risch: Sem­mel-, Spi­nat-, und Kä­se­knö­del mit
in But­ter ge­düns­te­ten Stein­pil­zen und Par­me­san

Al­ter­na­tiv ve­gan: Sem­mel- und Spi­nat­knö­del mit in Raps­öl ge­düns­te­ten Stein­pil­zen

Him­beer-Traum

Him­bee­ren mit Jog­hurt und Schlag­sah­ne un­ter ka­ra­me­li­sier­tem Rohr­zuc­ker

 

Im Preis ent­hal­ten sind die Ex­kur­si­on und al­le o.a. auf­ge­führ­ten Spei­sen. Ge­trän­ke sind ex­tra und di­rekt beim Res­tau­rant zu zah­len.