Pilzexkursion Berlin-Brandenburg

Pilzwanderungen in und um Berlin mit dem BUND

Sommersteinpilz - oft schon im Juni
Sommersteinpilz - oft schon im Juni

Der

BUND für Um­welt und Na­tur­schutz Deutsch­land (BUND), Lan­des­ver­band Ber­lin e.V.

(im Folgenden kurz BUND Berlin) bie­tet in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Prü­fer für Pilz­sach­ver­stän­di­geBUND (PSVBUND)

Dirk Harmel

Pilz­wan­de­run­gen in aus­ge­wähl­te Ge­bie­te in Ber­lin und Bran­den­burg an. Sie kön­nen sich hier­über te­le­fo­nisch beim BUND Berlin un­ter

030 78 79 000

in­for­mie­ren und an­mel­den oder Sie nut­zen das für ei­nen be­stimm­ten Ter­min je­wei­li­ge For­mu­lar zur on­line-Re­gis­trie­rung. Bitte rufen Sie zu Fragen zu diesen Exkursionen nicht unter der im Impressum dieser Seiten genannten Rufnummer an, dort erhalten Sie hierzu keine Auskünfte.

Pfifferling - auch ein Pilz des Frühsommers
Pfifferling - auch ein Pilz des Frühsommers

Ge­lei­tet wer­den die Pilz­ex­kur­sio­nen von Dirk Har­mel. Die Teil­neh­mer­zahl ist auf ma­xi­mal 20 Per­so­nen pro Exkursionsleiter be­grenzt, so dass er ge­nü­gend Zeit hat, auf al­le Ih­re Fra­gen per­sön­lich ein­zu­ge­hen. Die vor Ort zu ent­rich­ten­de Teil­nah­me­ge­bühr be­trägt:

€ 18 für 4h- sowie € 22,- für 5h-Exkursionen für Er­wach­se­ne 
€ 13,- / 16,- für BUND-Mit­glie­der/För­de­rer, Schü­ler, Stu­den­ten, Be­hin­der­te, Ar­beits­lo­se und SGB II-Hil­fe­emp­fän­ger

I.d.R tref­fen wir uns in der Nähe ei­nes U-, S- oder Re­gio­nal­bahn­hof im Ta­rif­be­reich A, B oder C des VBB, bei einzelnen Exkursionen in besondere Habitat auch weiter entfernt. Die ge­nau­en Da­ten für ei­nen kon­kre­ten Ter­min ent­neh­men Sie bit­te eben­falls der Ter­min­über­sicht.

Parasol - einer reicht zum Sattwerden
Parasol - einer reicht zum Sattwerden

Die Ex­kur­sio­nen sind für Pilz­freun­de je­den Wis­sens­stan­des ge­eig­net. Auf Fra­gen von An­fän­gern ge­hen wir ge­nau­so ger­ne ein wie auf je­ne von er­fah­re­nen Pilz­samm­lern und (Hob­by-)My­ko­lo­gen. Es wer­den kei­ne Grund­kennt­nis­se vor­aus­ge­setzt. An­ders als in den mehr­tä­gi­gen Se­mi­na­ren wer­den wir hier auch nicht sys­te­ma­tisch die Pilz­be­stim­mung er­ler­nen, son­dern je­den Fund di­rekt be­spre­chen und be­stim­men. Zu Be­ginn der Füh­rung er­folgt ei­ne kur­ze Ein­lei­tung in die Le­bens­wei­se der Pil­ze, de­ren Ver­meh­rung und Er­näh­rungs­wei­se so­wie die An­sprü­che be­stimm­ter Pilz­grup­pen an Um­welt­be­din­gun­ge an­spre­chen. Sie er­fah­ren so­mit, wann und wo es sich lohnt, nach be­stimm­ten Pil­zen zu su­chen. Dies kann hier je­doch nur kurz an­ge­ris­sen wer­den, Aus­führ­li­ches da­zu er­fah­ren Sie in den An­fän­ger­kur­sen.

Pilze sind das ganze Jahr über zu finden. Das Wachstum bestimmter Arten hängt von vielen Faktoren ab, insbesondere der Feuchtigkeit. Die Termine für diese Exkursionen sind längerfristig geplant, Regen lässt sich leider noch nicht so lange vorher voraussagen. Wir bitten daher um Verständnis, dass es keine Gewähr für das Vorhandensein bestimmter Arten bei konkreten Terminen gibt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Exkursionen teilweise durch unwegsames Gelände führen, wobei es jedem Teilnehmer selbst überlassen bleibt, auf den Wegen zu bleiben oder von diesen abzuweichen. Es wird empfohlen, feste, knöchelhohe Wanderschuhe zu tragen sowie wetterfeste Kleidung.

 

Bitte bringen Sie mit:

• einen luftdurchlässigen Korb
• ein Messer
• einen Pinsel

Auf in die Pilze!