PSV-Kurs II

Kurs­lei­ter: Dirk Har­mel

   Der PSV-II-Kurs ist the­ma­tisch vom Kurs I un­ab­hän­gig, Sie kön­nen dem In­halt al­so auch fol­gen, wenn Sie den ers­ten Teil nicht wahr­ge­nom­men ha­ben. Sie soll­ten je­doch mit den im An­fän­ger­kurs be­han­del­ten Pilz­grup­pen ver­traut sein und Be­stim­mungs­schlüs­sel hand­ha­ben kön­nen. Am En­de des Kur­ses be­steht die Mög­lich­keit, vor ei­ner Kom­mis­si­on des BUND Berlin e.V. die Prü­fung zum Pilz­sach­ver­stän­di­gen (PSV)BUND ab­zu­le­gen. Die Teil­nah­me am Kurs lohnt na­tür­lich auch oh­ne die­ses Ziel, sie er­mög­licht Ih­nen, un­be­kann­te Fun­de selb­stän­dig zu be­stim­men und vor­her­zu­sa­gen, wel­che Pil­ze wann und wo zu fin­den sein kön­nen.

 

Zeit und Ort

In 2017 finden die PSV-Seminare im Hotel Schleusenmühle im Barnim (Land Brandenburg) statt.

 

Treffen für den PSV II-Kurs:

06.10.2017
09:10 Uhr
Bahn­hof Groß Schö­ne­beck
Bahn­hof­str. in 16244 Groß Schö­ne­beck (Ge­mein­de Schorf­hei­de)
ÖPNV: RB 27; 08:27 ab S-Bhf. Ka­row (oh­ne Ge­währ)

 

Buchung:

Das Se­mi­nar kann oh­ne Über­nach­tung im Ho­tel wahr­ge­nom­men wer­den. Hier geht's zur Buchung.

 

Über­nach­tung:

Wenn Sie im Ho­tel woh­nen möch­ten, wen­den Sie sich bit­te di­rekt an die­ses unter Tel. 03335 3658816. Dort sind für die Teil­neh­mer Zim­mer zu be­son­ders güns­ti­gen Kon­di­tio­nen re­ser­viert (€ 29,- p.P. im DZ; € 35,- p.P. im EZ). Bit­te ge­ben Sie bei Bu­chung an, dass Sie an dem Se­mi­nar teil­neh­men.

 

Dauer:

Vier Ta­ge (Ende am 09.10.2017; En­de oh­ne Prü­fung: 12:00 im Ho­tel; Be­ginn der Prü­fung: 14:00 h -> En­de je nach Zahl der zu Prü­fen­den)

 

Inhalt und Ablauf sowie Exkursionsgebiete des Seminars:

   Wenn ein­zelne Teil­neh­mer nicht im Hotel über­nach­ten, son­dern täg­lich mit Bahn an­rei­sen, tref­fen wir uns am 2., 3, und 4. Tag mor­gens um 09:10 am Bhf. Ruhls­dorf, an­dern­falls nach Ab­spra­che. Der zeit­li­che Ab­lauf folgt weit­ge­hend dem des PSV-I-Kur­ses. Wir be­fas­sen uns vor­mit­tags im Se­mi­nar­raum des Ho­tels mit Theo­rie, nach­mit­tags ex­kur­sie­ren wir. Mit­tags be­steht die Mög­lich­keit, im Ho­tel zu spei­sen, dies ist aber nicht ob­li­ga­to­risch. Am Vor­mit­tag des letz­ten Ta­ges Wie­der­ho­lung und Prü­fungs­vor­be­rei­tung, ab 14:00 dann Prü­fung zum PSVBUND.

   Der Wirt bie­tet uns güns­ti­ge Grup­pen­me­nüs (mit Fleisch o. ve­ge­ta­risch) an, je­der kann selbst ent­schei­den, ob er dies möch­te.

   Der kon­kre­te In­halt des Kur­ses:

  • Un­sys­te­ma­ti­sche Grup­pen (nach Merk­ma­len zu­sam­men­ge­fasst)
    • Ar­ten mit Hut, Stiel und La­mel­len so­wie röt­li­chem und dunk­lem Spo­ren­pul­ver
    • Ar­ten mit Hut, Stiel und an­de­rem Hy­me­no­phor (Sta­cheln, Stop­peln, Leis­ten, un­dif­fe­ren­ziert)
    • Ar­ten mit an­ders ge­form­ten Frucht­kör­pern (Be­cher, Stiel & Kopf, hy­po­gäi­sche Knol­len, div. mehr)
  • Ge­fähr­de­te Pilz­ar­ten (Ro­te Lis­te) und ge­setz­li­che Sam­mel­be­schrän­kun­gen
  • Gift­pil­ze, Pilz­gif­te, Gift­syn­dro­me

 

Die Ex­kur­si­ons­ge­bie­te grds. wie im PSV-I-Kurs, kon­kre­te Or­te je nach Wit­te­rung.

Be­glei­tend und er­gän­zend zum Kurs em­pfeh­le ich mein Buch Rei­se­füh­rer ins Reich der Pil­ze.

Zur Bu­chung